Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Abs. 3 MDStV:

 

Harald Stachowiak
Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Hauptstraße 221
51465 Bergisch Gladbach
Telefon: 02202/34668
FAX: 02202/38866
Email: info(@)praxis-stachowiak.de

Gesetzliche Berufsbezeichnung: Arzt

Staat, der die Berufsbezeichnung verliehen hat:
Bundesrepublik Deutschland

Mitglied der
Ärztekammer Nordrhein,
Tersteegenstraße 9,
40474 Düsseldorf

Berufsrechtliche Regelung

Approbation 1983
Landesregierung Nordrhein Westfalen
Regierungspräsident Köln

Facharztanerkennung 1989
Arzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Landesärztekammer Nordrhein
Tersteegenstraße 31,
40474 Düsseldorf

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Emanuel-Leitze-Straße 8,
40547 Düsseldorf

Zuständige Kammer:
Landesärztekammer Nordrhein
Tersteegenstraße 31,
40474 Düsseldorf

 

Haftungshinweis:

Mit Urteil vom 12.Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Wir haben sämtliche, auf unseren Internetseiten eingesetzten Links zu anderen Seiten im Internet gründlich überprüft und bewertet. Trotzdem gilt für all diese Links: Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben.
Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage und machen uns ihre Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für alle auf unseren Internetseiten ausgebrachten Links.

 

Online-Termine

Online-Termine

Facebook

Unsere Frauenarztpraxis  bei Facebook

Ab sofort finden Sie uns auch bei Facebook vertreten.

Frauenarztpraxis Harald Stachowiak

Langzeitverhütung mit Kupferkette

Die Kupferkette wird vom Frauenarzt als Verhütungsimplantat in die Gebärmutter eingesetzt und wirkt dort völlig ohne Hormone. Sie kann dort bis zu 5 Jahren liegen bleiben.

 

www.verhueten-gynefix.de

Prävention

Bessere Vorsorge heißt weniger Sorgen

Wo auch immer die moderne Hochleistungsmedizin hinführen wird: Für die Patientin zählt natürlich zu allererst, gesund zu sein und zu bleiben. Deshalb sollte man die umfassende Vorsorge und intensive Betreuung in der frauenärztlichen Praxis als eine Chance verstehen, die man selbstverständlich ergreift. Oder wie es eine Patientin einmal formulierte: „Ich bin es mir und meinem Körper einfach schuldig.“